Nachhaltige Unternehmenserfolge und Karrieren sind kein Zufall. Sie entstehen durch Einbeziehung vorhandener Potenziale. Nutzen Sie unser Potenzial und führen Sie Ihr Unternehmen durch gezielte Ressourcenaktivierung und Prozessbegleitung zum Erfolg.


Dr.-Ing. Monika Ehlers -

 

Berufliche Laufbahn  

Seit 01/2011   Selbständige Sachverständige für

  • Baupreisermittlung und Abrechnung
  • Bewertung von Bauablaufstörungen

                            Mediatorin

Tätigkeitsschwerpunkte

  1. Baubetriebliche Beratung
  2. Baupreisermittlung - von der Leistungsbeschreibung über die Kosten zum Preis
  3. Vergütungsanpassung bei Abweichungen gegenüber dem Bausoll
  4. Terminliche und monetäre Bewertung von Bauablaufstörungen
  5. Weiterbildung von Praktikern
  6. Mediation u.a.
  • bei Konflikten zwischen Geschäftspartnern, mit Kunden, Lieferanten und Verbrauchern
  • bei internen Unternehmenskonflikten, z.B. zwischen Mitarbeitern, zwischen Teams, zwischen Abteilungen, bei Generationenwechsel, etc.
  • bei Konflikten zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber im Zuge der Projektabwicklung, z.B. im Bereich von Nachtragsforderungen, Behinderungen, Bauzeitverzögerungen, Abrechnung, etc.


 
01/2005 - 06.2015    Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft, Leibniz Universität Hannover

01/98 bis 12/2004    Freiberufliche Tätigkeit
Gutachtliche Tätigkeit in Zusammenarbeit mit dem Institut für Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft der Universität Hannover: Prüfung von Nachtragsforderungen sowohl dem Grunde als auch der Höhe nach; 
Baubetriebliche und baubetriebswirtschaftliche Beratung unterschiedlicher Baufirmen
Externer Prüfer an der Universität Hannover.
 
10/1996 - 12/1997   Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Institut für Baubetrieb und Baubetriebswirtschaft, Universität Hannover

08/1996 bis 2014   Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Bauleitung
bei Umbauten und energetischer Sanierung von Immobilien

01/1996 bis 12/2011 - Geschäftsführende Gesellschafterin
der Wolter GmbH & Co. KG Bauträger- und Verwaltungsgesellschaft

08/1992 bis 07/1996    Kaufmännische Leitung
Wolter Bau GmbH & Co.KG Niederlungwitz/Sachsen
 
 

Berufliche Ausbildung

10/1988 – 08/1992:     Universität Hannover
Grundfach- und Vertiefungsstudium des Bauingenieurwesens
Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau mit Schwerpunkt Baubetrieb
 
10/1986 – 06/1988:     Universität Hannover
Grundstudium des Bauingenieurwesens
 
 

Zusatzqualifikationen

Mediation  2010  - 2012

  • Ausbildung zur Mediatorin am Waage Institut e.V. Hannover

Promotion  10/2006

  • Promotion zur Erlangung des Grades Doktor-Ingenieurin

Forschung               

1. Qualität von Ausführungszeichnungen

  • Entwicklung von Instrumenten und Strategien zur Verbesserung der Qualität von Ausführungszeichnungen.
  • Erarbeitung einer Bewertungsmethodik zur Überprüfung der Ausführungsreife und Mangelfreiheit einzelner Zeichnungsarten.
  • Qualität von Ausführungszeichnungen und ihr Einfluss auf das Ausführungsrisiko und das Schadenspotential.

2. Ausgleichsberechnungen bei Forderungen nach § 2 Abs. 3 VOB/B

  • Praxisgerechte Aufbereitung einer Ausgleichsberechnung
  • Gemeinkostenausgleich über den § 2 Abs. 3 VOB/B hinaus

3. Entwicklung einer Software zur systematischen Prüfung von Nachträgen

  • Vergütungsanpassungen gemäß § 2 VOB/B
  • Gemeinkostenausgleich gemäß § 2 Abs. 3 VOB/B

4. Produktivitätsminderungen bei Bewehrungsarbeiten infolge von 

  • Witterungseinflüssen
  • Änderung des Bewehrungsgrades / der Bewehrungsdichte

5. Notwendige Qualität von Bauablaufplänen

  • Ermittlung von Detaillierungsgraden für die Verwendung von Bauablaufplänen

 

Veröffentlichungen  

2015 Heftreihe Deutscher Beton- und Bautechnikverein e.V.

  • Mindestanforderungen an die Ausführungsplanung - Was braucht die Baustelle?
    erschienen in: Qualitätssicherung beim Planen und Bauen - Anforderungen und Empfehlungen,
    Heft 32

2015 Deutscher Beton- und Bautechnikverein e.V.

  • Qualität der Planung
    - Merkblatt - erarbeitet durch den Arbeitskreis "Qualität der Planung"

10/2012 Journal

  • „Die Mediation und das Recht – Mediation findet nicht außerhalb der Rechtsordnung, sondern immer „im Licht“ bzw. „im Schatten“ des Rechts statt." erschienen in: Der Rintelner, 10/2012, S. 42 

08/2012 Journal

  • „Mediation – ein guter Weg zur Einigung – ohne Schuldzuweisungen, ohne Gut und Böse", erschienen in: Der Rintelner, 08/2012, S. 30

 12/2009 Journal

  • "Qualität von Ausführungszeichnungen - Es fehlen anerkannte Regeln der Technik für die Darstellung, den Inhalt und die Qualität von Ausführungszeichnungen", erschienen in: Baumarkt + Bauwirtschaft, 12/2009, S. 54-57

12/2006 Dissertation

  • „Ausführungsplanung im Bauprozess – Erarbeitung von Mindestanforderungen in Form von Regeln der Technik für die Darstellung, den Inhalt und die Qualität von Ausführungszeichnungen“.

 

Organisationen

  • Deutsche Gesellschaft für Baurecht e.V.
  • Deutscher Baugerichtstag e.V.
  • Deutsche Stiftung Mediation e.V.
  • Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG, OG Bad Nenndorf
  • Wasserrettungszug Schaumburg